Rechtsanwälte
Müggenburg

Ostallee 19-21
54290 Trier

Telefon
0651/ 9 66 38-0

eMail

Scheidung, Fachanwalt Trier

Eine Ehescheidung kann nur durch einen Richter ausgesprochen werden; die Scheidung muss von einem Rechtsanwalt beantragt werden.

Voraussetzung einer Scheidung ist, dass die Ehegatten seit einem Jahr getrennt leben, wobei eine Trennung nicht zwingend eine zweite Wohnung erfordert. Ein Getrenntleben innerhalb der gemeinsamen Wohnung reicht aus. Vor Ablauf des Trennungsjahres kann eine Scheidung nur in Ausnahmefällen verlangt werden, zum Beispiel bei Gewalt in der Ehe.

Eine Scheidung kann einvernehmlich erfolgen, wenn beide Ehegatten mit der Scheidung einverstanden sind; anderenfalls muss von demjenigen, der die Scheidung beantragt, dargelegt werden, dass die Ehe zerrüttet und damit gescheitert ist.

Leben die Ehegatten drei Jahre getrennt, so wird von dem Gesetz unwiderlegbar die Zerrüttung der Ehe vermutet.

Was ist zu beachten?

Der angerufene Familienrichter regelt neben der Scheidung automatisch auch den Ausgleich der in der Ehezeit erworbenen Rentenanwartschaften, den sogenannten Versorgungsausgleich.

Soweit eine Regelung auch sonstiger Fragen wie Zugewinnausgleich, Unterhalt, Sorgerecht, Umgangsrecht, Hausratteilung oder Vermögensaufteilung erforderlich ist, bedarf dies eines gesonderten Antrages an das Gericht.

Bevor jedoch das Gericht angerufen wird, sollte versucht werden, mit der Gegenseite einvernehmliche Regelungen zu erarbeiten. Es sollte eine Gesamtlösung angestrebt werden, mit der alle Fragen, die mit der Trennung und Scheidung zusammenhängen, abgehandelt werden.

Dies erfolgt in der Art und Weise, dass wir zunächst einmal die unserem Mandanten zustehenden Ansprüche detailliert ausarbeiten und mit den Ansprüchen des Ehegatten abgleichen.

In der außergerichtlichen Korrespondenz oder in gemeinsamen Treffen mit dem Ehegatten bzw. Rechtsanwalt werden dann die einzelnen Rechte und Pflichten erörtert und versucht, eine der Sach- und Rechtslage entsprechende günstige Regelung zu erzielen.

Soweit dies nicht möglich ist, wird dann jeder Anspruch dezidiert gerichtlich geltend gemacht und von dem Gericht entschieden.

Soweit die Entscheidung fehlerhaft ergangen ist, verfolgen wir Ihre Rechte weiter vor dem zuständigen Oberlandesgericht im Beschwerdeverfahren.

Was können wir für Sie tun?

Wir nehmen uns viel Zeit für Sie und bereiten zunächst einmal den Ihren Ansprüchen zugrunde liegenden Sachverhalt auf und formulieren hieraus die entsprechenden Ansprüche.

Desweiteren prüfen wir die von dem Ehegatten gestellten Ansprüche auf Ihre Rechtmäßigkeit.

Wir erarbeiten sodann mit Ihnen als Mandant die für Sie bestmögliche Strategie zur Erzielung einer Ihren Interessen gerecht werdenden Lösung.

Wir klären Sie umfassend auf über die Kosten, die ein Scheidungsverfahren verursacht. Wir klären Sie desweiteren darüber auf, wie diese Kosten finanziert werden können, insbesondere, ob Ihnen staatliche Unterstützung für das Verfahren über die Beratungshilfe bzw. Verfahrenskostenhilfe zusteht.

Wir helfen Ihnen bei der Ausfüllung zahlreicher Formulare.

Warum wir?

In uns haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner; unsere beiden Familienrechtsanwälte haben sich seit Jahren ausschließlich auf dieses Thema spezialisiert und die zusätzliche Fachanwaltsausbildung erfolgreich absolviert.

Ständige Fortbildungen auf dem Gebiet des Familienrechtes ist für uns Pflicht.

Unsere Fachanwälte halten Vorträge über familienrechtliche Fragen.

Rufen Sie uns an!

Wenn Sie sich mit dem Gedanken an eine Trennung oder Scheidung beschäftigen müssen und einen erfahrenen und versierten Rechtsanwalt benötigen, sollten Sie ein erstes Beratungsgespräch vereinbaren.

Rechtsanwalt Thomas Rosenbaum

Rechtsanwalt
Thomas Rosenbaum

Fachanwalt für Familienrecht

Rechtsanwältin Annika Steinmann

Rechtsanwältin
Annika Steinmann

Fachanwältin für Familienrecht

 

Familienrecht  •   Erbrecht  •   Arbeitsrecht  •   Mietrecht  •   Verkehrsrecht
Baurecht  •   Strafrecht  •   Scheidung